< Hengelo Enschede Heidelberg

Hier: Hauptstrasse in Heidelberg am 23. März 2006

 



 

 

 

Passanten und Ignoranten hier neben dem Heidelberger Hundeleben

Bettelimitate
oder der Versuch über einen gartenzwergähnlichen Plastikdackel
etwas über die Ehrlichkeit der Stadt herauszufinden.

Im internationalen Städtevergleich ermittele ich die unterschiedliche Spendenbereitschaft der Stadtbevölkerungen. Von Koblenz über Berlin, Ibbenbüren oder bspw. Heidelberg steuere ich gezielt die Fußgängerzonen an, und lasse meinen Plastikdackel für mich betteln. Manchmal wird das Geld vermehrt, manchmal sogar das Startkapital geklaut. Nach über 10 Experimenten ist mir allerdings der Dackel selbst noch nie geklaut worden.

Aussagen über die Aufmerksamkeit der Passanten werden gemacht...Beobachtungen werden getroffen.
Diese Arbeit will die allgemeine Aufmerksamkeit der Passanten steigern und führt in sehr vielen Fällen bei Flaneuren und Spaziergängern zu einem kurzem Lächeln.

Auch beobachtete ich einen Diebstahl. Schnell, flink und frech schaute der Dieb sich um, sah mich und rannte von dannen...

Volkspädagogische Bestrebungen sind meinem Dackel fremd.
Diebische Geschichten stören den Alltag - nicht die Kunst.


Als Photo erhältlich zum variablen Preis von 10 Euro für 10 x 15
und 13 Euro für 13 x 18 cm. (Versand in Deutschland inclusive...)
Bestellungen oder Formatwünsche richten Sie bitte an ruppe@koselleck.com

Aktuelle Ausstellung
/actual exhibition
 
Hengelo Enschede Heidelberg